John Stewart: Die gewonnene Schlacht gegen die 3. Bahn in Heathrow

    • John Stewart: Die gewonnene Schlacht gegen die 3. Bahn in Heathrow



      dieses Video (53 Minuten) sollte sich jeder von uns anschauen, der sich Gedanken macht, ob wir mit unserer Strategie richtig aufgestellt sind. Hier eröffnet uns John Stewart, der Vorsitzende von AirportWatch United Kingdom, wie seine MitstreiterInnen und er es geschafft haben, gegen übermächtige Gegner zu gewinnen, die Pläne für den Bau einer dritten Bahn in Heathrow zu liquidieren und die Luftverkehrspolitik in Großbritannien in eine neue Richtung zu lenken - hin zu mehr Nachhaltigkeit, weniger Verkehrswachstum, für Klimaschutz und für den Schutz der Menschen vor krank machendem Fluglärm.

      John Stewart hat diese Rede jüngst in Bayern auf Einladung der Jugendorganisation BUND Naturschutz gehalten. Die Botschaft, die wir aufnehmen können, lautet:
      • Schließt Euch zusammen,
      • bildet ein bundesweites Netzwerk - ein AirportWatch Deutschland,
      • macht Euren Kampf zu einer politischen Aufgabe von nationalem Rang
      • Dann und nur dann weckt Ihr das Interesse der großen Medien
      • Dann und nur dann könnt auch Ihr siegen

      John Stewart mahnt, sich nicht zu verzetteln. Versammelt Euch hinter einem Ziel, und vergesst Eure lange Agenda, über die Ihr Euch nie einigen werdet. Schiebt den Krach nicht woanders hin, und macht keine Vorschläge für alternative Flughafenstandorte. AirportWatch U.K. hat danach gehandelt und war erfolgreich - für Heathrow genauso wie für die anderen Flughäfen in London und ganz Großbritannien. John Stewart ist überzeugt, wir in Deutschland können das auch schaffen.
    • Danke, ein guter und wichtiger Beitrag.
      Wo ist unser John Stewart und wie heißt unser Dachverband?
      (Als ich mal im Lärmmobil saß, wurde ich nach der Aufzählung der BIs entrüstet darauf hingewiesen, dass Ich Eine vergessen hatte. 8| )

      Wer erfragt die Sendekosten des Funk-Spots? Ist es realistisch, dass wir Gelder für die Schaltung zusammen bekommen?
      Wie gesagt, die Produktion übernehme ich.
      Äußert Euch doch bitte.
    • Hallo Weltenton,

      um das Volksbegehren in Brandenburg zum Erfolg zu führen, arbeiten alle Berliner und Brandenburger BI zusammen, dabei spielt es keine Rolle, ob sie dem ABB (Aktionbündnis Berlin Brandenburg), dem Bündnis Südost oder dem BVBB angehöhren.

      Da wir uns heute abend zu diesem Thema treffen, bitte ich dringend um Rückruf unter 01743102211, damit wir uns abstimmen können.