Solidarität zu den Lausitzern, die wegen der Profitgier ihre Heimat verlieren sollen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Solidarität zu den Lausitzern, die wegen der Profitgier ihre Heimat verlieren sollen

      Liebe Mitstreiterinnen, liebe Mitstreiter,

      des Profites wegen, werden in der Lausitz ganze Dörfer abgebaggert und die einst schöne Landschaft in einen Bombentrichter verwandelt. Wer es nicht glaubt, kann sich die verwüstete Landschaft gerne ansehen. Diethard Günther und ich waren bereits dort.

      In Atterwasch und umliegenden Gemeinden, gehen Menschen auf die Straße, welche darum kämpfen, nicht aus ihrer Heimat vertrieben zu werden. Eine Heimat, in welche sie geboren wurden und diese nicht kampflos Vattenfall überlassen wollen.

      Die Braunkohle, welche Vattenfall dort abbaut, geht zu 80% in den Export, woraus zu schließen ist, dass Vattenfall, aber auch die Brandenburger Landesregierung, ohne Rücksicht auf die Menschen, diese des Profites wegen, vertreiben.

      Unsere Mitbürger aus Atterwasch haben uns ihre Solidarität gezeigt, als eine Delegation von dort, zu unserer letzten Großdemo anreiste und an dieser teilgenommen hatte.

      Am 6. Januar findet dort wieder ein Sternmarsch statt. Mit der Aktion wollen die Einwohner der Großgemeinde Schenkendöbern gegen die Tagebaupläne für Jänschwalde-Nord protestieren.

      Abmarsch ist wie bereits in den Vorjahren in Grabko um 13 Uhr an der Gaststätte, in Atterwasch um 13.15 Uhr an der Feuerwehr und in Kerkwitz um 13.30 Uhr in der Ortsmitte. Die drei Züge treffen sich gegen 14 Uhr am Alten Schafstall nördlich von Kerkwitz.

      Unterstützende Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg sind dort ganz sicher herzlich Willkommen.

      Herzliche Grüße

      Bernd Otto

      Lärmwehr Berlin - Brandenburg
    • Hallo Bernd.

      habe mich bereits in der Lausitz eingebracht. Ein guter Freund von mir wird seine Existenz in Proschim verlieren, da Vattenfall abbaggern wird. Unterstützt bitte alle die Proschimer und weiteren Gemeinden. Sie werden uns im Kampf gegen den BER auch unterstützen. Dessen bin ich mir sicher. Gesundes Neues Jahr!